Berlin Biennale
6. Berlin Biennale für zeitgenössische Kunst
11.6.–8.8.2010
Kathrin Rhomberg kuratiert die 6. Berlin Biennale
Im Juni 2008 wurde Kathrin Rhomberg zur Kuratorin der 6. Berlin Biennale für zeitgenössische Kunst berufen.

Als Kuratorin von Ausstellungen zeitgenössischer Kunst zeichnet Kathrin Rhomberg für die Konzeption und Organisation von Kunst- und Theorieprojekten, Vortragsreihen und Symposien sowie für die Realisierung zahlreicher Publikationen verantwortlich. Zuletzt hat sie 2009 die Ausstellungen Ion Grigorescu – In the Body of the Victim 19692009 im Museum für Moderne Kunst in Warschau und Roman Ondák – Loop im Tschechischen und Slowakischen Pavillon der 53. Biennale di Venezia kuratiert. Von 2002 bis 2007 war Kathrin Rhomberg Direktorin des Kölnischen Kunstvereins. Von 2002 bis 2006 hat sie gemeinsam mit Marion von Osten die künstlerische Leitung des von der Kulturstiftung des Bundes initiierten Projekts Migration übernommen. Sie ist gemeinsam mit Maria Hlavajova Gründungsdirektorin von Tranzit, einer langfristigen Initiative der Erste Bank Gruppe zur Förderung zeitgenössischer Kunstprojekte in Zentraleuropa, die seit 2002 besteht. Im Jahr 2000 war sie Co-Kuratorin der Manifesta 3 – Europäische Biennale für zeitgenössische Kunst, Ljubljana. Von 1990 bis 2001 war sie Kuratorin und Leiterin des Ausstellungsbüros Secession in Wien.
 
Kunstwerke Berlin

Kulturstiftung des Bundes


Die Berlin Biennale wird organisiert durch die
KW Institute for Contemporary Art
und
gefördert durch die Kulturstiftung des Bundes.