Berlin Biennale
6. Berlin Biennale für zeitgenössische Kunst
11.6.–8.8.2010
Kiezgespräche
An einigen Abenden werden lokale Initiativen in die Dresdener Straße 14 eingeladen, sich selbst und das, was sie zuvor in der Ausstellung gesehen haben im Rahmen von Kiezgesprächen vorzustellen. Eingeladen sind u. a. Amaro Drom e.V. und die Regenbogenfabrik.

Ein Projekt von Freja Bäckmann, Birgit Binder, Claudia Hummel, Jovana Komnenić, Dejan Markovic, Elfi Müller und André J. Raatzsch.

Donnerstag, 1.7.2010, 19 Uhr
Kiezgespräch mit Amaro Drom e.V., Moderation: André J. Raatzsch

Samstag, 3.7.2010, 19 Uhr
Kiezgespräch mit der Künstlerin Silja Korn, dem Künstler Dirk Sorge und der Kunstvermittlerin Anja Winter, die die Ausstellung nicht in erster Linie mit den Augen sehen. Moderation: Birgit Binder und Jovana Komnenić

Donnerstag, 22.7.2010, 19 Uhr
Kiezgespräch mit Akteurinnen und Akteuren der Regenbogenfabrik, Moderation: Elfi Müller

 
Kunstwerke Berlin

Kulturstiftung des Bundes


Die Berlin Biennale wird organisiert durch die
KW Institute for Contemporary Art
und
gefördert durch die Kulturstiftung des Bundes.